on
August 26, 2017

Reisetipps Bali: Seminyak

La Plancha Double Six Seminyak
Hallo, das heutige Posting soll euch einen kleinen Einblick verschaffen, wie wir Seminyak wahrgenommen haben und was wir dort alles unternommen haben. Ein Extra-Posting über die Unterkunft gibt es hier. Wir haben Seminyak als ersten Ausgangsort gewählt, weil wir gerne "mittendrin" sind mit vielen hippen Cafés, Restaurants und Bars, aber trotzdem nicht das "Ballermann" Feeling von Kuta mitbekommen wollten. Dafür ist Seminyak meiner Meinung nach perfekt. Ihr findet hier außerdem viele tolle Boutiquen und sehr viele andere Einkaufsmöglichkeiten, die über das typische touristische hinaus gehen. Jede Menge individuelle Läden in jede Richtung: Kleidung, Home-Deko, Accessoires .... Wir waren jedoch weniger shoppen, sondern mehr am Strand. Man kann von Seminyak aus auch super easy mit dem Roller in den Süden fahren, sodass wir den ein oder anderen Tagesausflug auch von hier gestartet sind. Aber genug geschwafelt, hier unsere Lieblingsspots/Lieblingsaktivitäten, natürlich mit jeder Menge Bildmaterial 🙂 Double Six Seminyak Drone
  1. Double Six Beach Seminyak

Wir hatten das Glück 5 Minuten vom Double Six Beach gewohnt zu haben. Wenn ihr die Double Six Street (Jalan Arjuna) entlang fahrt, dann könnt ihr auf der rechten Seite des Strands die ganzen Beach Bars finden. Hier sind Abends verschiedene Sänger an den Stränden der Bars. Sucht euch eine mit einer guten Anlage aus. Wir haben so tolle Musiker singen hören! Preise sind hier relativ gehoben. La Plancha Seminyak Double Six Beach Double Six Seminyak Nicht nur für Drinks und teures Essen geeignet. Die Sonnenuntergänge sind hier Wahnsinn! Double Six Seminyak Double Six Beach La Plancha Seminyak Double Six Beach   Was man noch am Double Six machen kann ist surfen lernen! Fahrt ihr auf der Straße zum Strand links rum (ihr müsst 5000 Rupiah für das Parken bezahlen) seid ihr direkt bei den ganzen Surfbrettverleihern und Surfschulen. Jeder wird euch anquatschen, versucht einen guten Platz zu verhandeln. Wir haben einen kurzen Surfkurs gemacht. Gebucht haben wir per E-Mail einen Tag davor bei Santai Surfschool und ich kann es jedem nur empfehlen. Super nettes Team, die Chefin ist ein Schatz und ihr lernt bei super kompetenten Lehrern. Wasser und Sonnencreme inklusive 🙂 Tolles Erlebnis! Wir haben in einer 6er Gruppe gelernt und haben pro Person 300k bezahlt. Die Wellen sind manchmal super angenehm und manchmal echt stark. An einem Tag war auch suuuuuper viel Müll im Wasser - das war echt eklig. Aber die anderen Tage waren angenehm. Wollt ihr euch nur Surfbretter ausleihen geht das natürlich auch, wir haben für den ganzen Tag nach Handeln 50k bezahlt. Double Six Beach Double Six Surfing

2. Warung 24/7 

Authentisch und günstig essen? Dann seid ihr hier richtig. Etwas abgelegen von dem ganzen Rummel im Zentrum liegt Warung 24/7 auf einem kleinen Nachtmarkt auf der Jalan Nakula. Zu Fuß etwas weiter, mit dem Roller kein Problem. Ihr könnt auf den Markt fahren und der Warung liegt ganzen hinten rechts. Hier sind viele Touristen, sodass die Bedienung relativ gut Englisch spricht. Empfehlen können wir die Garnelen (Knoblauch und Chilli Overload!), Nasi Goreng (bestes Nasi Goreng was wir jemals gegessen haben) und auch die anderen Gerichte kann man probieren. Wir waren sehr sehr oft hier und fanden das Preis-Leistungsverhältnis unglaublich gut. Man muss sich etwas an die Umgebung gewöhnen, aber wenn man nicht pingelig ist, dann kriegt man hier tolles frisches Essen und eine nette Atmosphäre. Bin mir nicht sicher, ob die Öffnungszeiten auf Tripadvisor so stimmen - ich meine dass die um 16 Uhr geöffnet haben. Warung 24/7 Bali Warung 24/7

 3. Bummeln auf der Jalan Seminyak

Hier haben wir viele nette Läden gesehen. Besonders die Läden mit der Heimdeko und den anderen Einrichtungsgegenständen haben es uns angetan. Leider hatten wir nicht den Platz viel zu kaufen. Die Lampen, die Teppiche.. alles ein Traum. Jalan Seminyak

4. Essen

Hier mal zusammengefasst alle Restaurants/Warungs, die wir (mehr oder weniger) empfehlenswert fanden in Seminyak. The KOOP Roaster & Cafe Nettes Café für ein Frühstück. Aber nichts für den schmalen Geldbeutel. Es war verdammt teuer! Insgesamt eine 2/5 - Geschmacklich war es okay, aber der Preis rechtfertigt die Leistung nicht. The KOOP Roaster & Cafe Cafe Marzano Wir lieben authentisches indonesisches Essen, aber manchmal hat man doch Lust auf was Westliches oder? Diese Pizza ist super hier. Preislich natürlich nicht ganz so günstig, aber schmeckt besser als viele in Deutschland 🙂 Zu Zweit haben wir etwa 280k (knapp 20€) bezahlt. Cafe Marzano Warung Murah Auch super lecker und preislich sehr günstig. Ihr könnt entweder a la Carte bestellen oder ihr stellt euch euren Teller an einer Theke zusammen. Sieht insgesamt bisschen durcheinander aus, aber war sehr lecker- besonders das frittierte Tempeh! Warung Murah

5. Tagesausflüge

Damit der Post hier nicht explodiert möchte ich hier nur erwähnen, dass Seminyak ein wunderbarer Ausgangspunkt für Ausflüge Richtung Norden, aber auch Richtung Süden ist. Man kommt sehr schnell auf die Schnellstraße. Seid jedoch vorsichtig und fahrt langsam, die Straßen sind alle in einem super schlechten Zustand. Das ein oder andere Mal war mir schon etwas mulmig, wenn ein großer Laster uns sehr nahgekommen ist. Hier ein Ausblick und eine Übersicht unserer Ausflugsziele, die wir von hier aus gemacht haben:
  • Bingin Beach
  • Uluwatu Beach
  • Tempel Uluwatu
  • Melasti Beach
  • Rock Bar
  • Pantai Tegal Wangi
Und damit bis zum nächsten Bali Posting 🙂
Previous Post Next Post

Leave a Reply

You may also like