on
Juli 25, 2014

Erfahrung im Korea Haus in Düsseldorf

Korea Haus Düsseldorf

Hallo alle zusammen,

Ich habe, wie ihr seht, den Blog etwas verändert, da ich mich nicht mehr so direkt auf “Mode” und “Einkaufen” konzentrieren will, sind diese Themen in die Kategorie Sonstiges gelandet.
Ich werde hier vermehrt Erfahrungsberichte zu allen möglichen Restaurants posten, da ich diese selber häufig suche, wenn ich etwas Neues ausprobieren will.

Hier kommt also mein erster Erfahrungsbericht zum Korea Haus – Haan Kook Kwan in Düsseldorf.
Mein erster Blick, bevor ich dahin gehe, geht zuerst immer auf die Homepage: Ist eine Speisekarte online? Sieht man dort Bilder oder Preise?
In diesem Fall ist die Homepage ganz nett aufgebaut und eine Speisekarte findet man auch, jedoch ohne Preise.
Die Erreichbarkeit des Restaurants würde ich als ” sehr gut ” einstufen. Man erreicht das Restaurant über die Haltestelle “Oststraße” ( ca. 1-2 Minuten) oder auch direkt über den Hauptbahnhof (ca. 5 Minuten). Es liegt auf der Parallelstraße der Friedrich-Ebert Straße und ist in etwa auf der Höhe des Ho’s Supermarktes.

Die Atmosphähre im Restaurant ist ganz nett, die Bedienung jedoch weniger. Wir wurden beim Betreten des Restaurants mehr oder weniger erst einmal ignoriert, bis wir selber eine Kellnerin ansprachen. Der Tisch wurde abgeräumt und wir konnten uns setzen. Hier gibt es neben einzelnen Gerichten auch an jedem Tisch einen koreanischen Grill. Wir wollten jedoch diesmal das Bibimbap probieren.

Das Bibimbap hatte einen Preis von 12,5 € , was bei guter Qualität natürlich gerechtfertigt ist. Hier war es auch “okay”, da jeder Tisch eine Vielzahl an kleinen Vorspeisen gereicht bekommt.

Die Qualität und der Geschmack der Vorspeisen war sehr gut und besonders der Tofu und die Kartoffeln sind suuuper lecker! Wir hatten uns zusätzlich noch einen Gemüsevorspeisenteler bestellt, der jedoch kein Foto wert war. Für 5 Euro bekommt man hier insgesamt eine Kelle voll Gemüse.
Dann kam unser Bibimbap, der uns leider ein wenig enttäuschte. Der Topf sollte eigentlich SEHR heiß sein, sodass der Reis quasi “angebraten” wird und das Eigelb gut gebunden wird. Davon hatten wir leider nicht den Eindruck. Wir rührten alles etwas verzweifelt um, leider zischte hier gar nichts. Geschmacklich war das Bibimbap jedoch ganz gut.

Das Restaurant war sehr gut gefüllt und die Bedienung sprach Chinesisch bzw. waren Chinesen. Hier ein kleines Fazit zum Schluss, um es kurz zu machen:

Erreichbarkeit: 10/10 
Bedienung: 5/10 
Preis-Qualität: 7/10 
Geschmack: 8/10 
 Empfehlung? Für die ganz guten Preise kann man es echt mal ausprobieren. Ob man damit zufrieden ist und dieses Restaurant zu seinem “Stammrestaurant” machen möchte, bleibt jedem selbst überlassen.
Ganz viele leckere Grüße, 
 
Jiapey
 

 

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Misses Aufziehvogel

    Ich persönlich finde das Seoul auf der Klosterstraße besser. Die Preise sind angenehmer und das Personal super nett.
    Was ich auch empfehlen kann ist der Kimchi Palast an der Schlesischen Straße Haltestelle. Hat zwar mehr etwas vom Imbiss. Aber Preis unschlagbar und die Besitzer sind wirklich sehr sehr nett 🙂

    Juli 26, 2014 at 10:41 Reply
  • Beauty Mango

    Als ich das letzte Mal in Düsseldorf war, war ich auch im Korea Haus und ich fands total lecker! Da ich aber noch total voll war vom vorherigen Essen in der Immermannstraße war es einfach zu viel und von den Beilagen hab ich fast gar nichts gegessen XD

    August 19, 2014 at 18:06 Reply
  • Leave a Reply

    You may also like